shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0,00
View Cart Check Out

Blau-Weiß Stubben besiegt den Auswärtsfluch

FC Hagen/Uthlede II kommt beim Tabellenführer TSV Sievern mit 1:7 unter die Räder – Lune setzt Serie fort

Die SG Blau-Weiß Stubben hat mit einem 2:1-Erfolg beim FC Land Wursten ihren Auswärtsfluch in der Cuxhavener Fußball-Kreisliga besiegt. Der FC Lune setzte mit einem 2:1-Triumph über den Dritten TSV Hollen-Nord seinen tollen Lauf in der Rückrunde fort. Der FC Hagen/Uthlede II kam dagegen beim Klassenbesten TSV Sievern böse unter die Räder. –

FC Lune – TSV Hollen-Nord 2:1 (2:1): „Wir haben druckvoll begonnen und hatten folgerichtig auch die erste Gelegenheit durch Joon Wiebalck“, berichtete Lunes Teammanager Carl Gerken. Wiebalck setzte sich später im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und passte auf Deutsch. Dessen scharfe Hereingabe lenkte Mika Miesner ins eigene Tor. „Dieses Gegentor wirkte allerdings wie ein Weckruf für die Gäste, die fortan ihre Angriffsbemühungen forcierten“, so Gerken. Nachdem Lunes Torwart Muharrem Gülec kurz zuvor noch so gerade eben geklärt hatte, war er beim Schuss von Torjäger Björn Buck machtlos. „Wir ließen uns aber nicht entmutigen“, versicherte Carl Gerken. Christoph Grotheer krönte seine gute Leistung mit einem sicher verwandelten Handelfmeter zum 2:1.

FC Land Wursten – SG Stubben 1:2 (0:1): Nach fünf Auswärtspleiten in Folge und nur sieben Punkten in der Fremde überhaupt setzte sich der Aufsteiger mit dem Dreier ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle ab. „Es war allerdings trotzdem keine gute Leistung von uns“, kritisierte SG-Trainer Michael Liedtke. Die Gäste attackierten die Hausherren aber früh und hatten damit in der 26. Minute Erfolg. Viktor Schneidmüller fing einen Pass von FC-Tormann Dustin Kocken ab und bejubelte so das 1:0. Morten de Vos wurde regelwidrig von den Beinen geholt und versenkte den fälligen Strafstoß selbst zur Vorentscheidung. Der Gast ließ in der Folge einige Chancen zum 3:0 aus und musste nach dem 1:2 noch einmal zittern. „Pascal Kasan hat mir auf der Sechs vor allem läuferisch sehr gut gefallen“, erklärte Liedtke.

TSV Sievern – FC Hagen/Uthlede II 7:1 (2:0): „Nach dem Tor zum 0:3 war bei uns die Luft raus, unser Matchplan dahin, die Vorgaben wurden nicht mehr eingehalten“, ließ Hagens Torjäger André Stüßel wissen. Der mit einer Bänderdehnung pausierende Angreifer unterstützte Co-Trainer Jan-Eric Korten an der Linie, der den privat verhinderten Chefcoach Tobias Koppe vertrat. Neben Stüßel fehlten auch noch einige weitere Stammkräfte beim Gastspiel in Sievern. Nach einem Doppelpack von Simon Aulich machte Timo Tötheider mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage das halbe Dutzend voll. Im Anschluss wartete Michael Steilen mit dem einzigen Lichtblick für die Grün-Schwarzen auf. Nach einem Ballgewinn und einem Querpass bugsierte der Joker das Leder trocken unten rechts zum Ehrentreffer über die Linie.

INFO

Kreisliga Cuxhaven

FC Lune – TSV Hollen-Nord 2:1 (2:1)
FC Lune: Gülec – Graap, Brinschwitz, Koop, Grotheer, Fränzel, Deutsch, Meier, Wiebalck, Adibelli, Gaglin (61. Strauß)

Tore: 1:0 Mika-Justin Miesner (33./Eigentor), 1:1 Björn Buck (44.), 2:1 Christoph Grotheer (45.+1/Handelfmeter)

Schiedsrichter: Felix Flake (FC Hagen/Uthlede)

FC Land Wursten – SG BW Stubben 1:2 (0:1)
SG Blau-Weiß Stubben: Mück – Schmidt, S. Wolf, Rathje, Bieker, Sengstaken, Kasan, Corovic, de Vos, Nehrke, Schneidmüller

Tore: 0:1 Viktor Schneidmüller (26.), 0:2 Morten des Vos (68./Foulelfmeter), 1:2 Jan-Ole Bornhorst (86.)

Schiedsrichter: Horst Brickwedel (FC Geeste 06)

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte gegen Stubbens Viktor Schneidmüller (75./Tätlichkeit)

TSV Sievern – FC Hagen/Uthlede II 7:1 (2:0)
FC Hagen/Uthlede II: Bauman – Schoof (79. Tietjen), Laartz, Kriete (62. Hagenah), Beckfeld (58. Sommer), Hasselbring (72. M. Steilen), Brünjes (46. C. Steilen), von Oesen, Jason Lehmkuhl, Tejer, Bühring

Tore: 1:0 Christian Bär (6.), 2:0 Timo Tötheider (35.), 3:0 Justin Root (48.), 4:0, 5:0 Simon Aulich (54., 61.), 6:0 Timo Tötheider (74.), 6:1 Michael Steilen (79.), 7:1 Norman Preuß (83.)

Schiedsrichter: Leon Wingerath (TSV Nesse)


Quelle: Weser-Kurier/Osterholzer-Kreisblatt vom 26.03.2024 verfasst von Karsten Hollmann